Die Bibliotheken von VersaWorks erleichtern Ihre Arbeit

Verwenden Sie die Bibliotheken von Roland DG, wenn Sie im Handumdrehen spezielle Effekte erzeugen wollen. Denken Sie dabei an Metallic-Farben, glänzende oder matte Highlights oder Texturen. Mit den Farbbibliotheken können Sie auch Farbpaletten drucken, die Ihnen bei der Bestimmung der richtigen Farbe für Ihren Druckauftrag helfen. So wissen Sie mit Sicherheit, dass Sie die von Ihrem Kunden gewünschten Farben liefern.

Zu allen Druckern und kombinierten Druckern/Schneideplottern von Roland DG wird Ihnen kostenlos das Softwarepaket VersaWorks geliefert. Mit VersaWorks können Sie schnell verschiedene Parameter einstellen, die das Druckergebnis beeinflussen. Sie können beispielsweise die Anzahl Ausdrucke und die Größe einstellen, die genutzten Druckmedien auswählen und die dazugehörige Qualität bestimmen. Außerdem enthält VersaWorks einige Farb- und Texturbibliotheken. Diese sind sehr praktisch, wenn Sie spezielle Farben oder Effekte drucken möchten. Außerdem helfen Ihnen die Bibliotheken bei der Auswahl und Reproduktion der richtigen Farbe für jeden Druckauftrag.
 

Erstellen Sie Spezialeffekte

In VersaWorks finden Sie drei Bibliotheken, mit denen Sie im Handumdrehen spezielle Farben oder Effekte erzeugen können:


1. Metallic-Farben:

Die „Metallic Color System Library“ enthält mehr als 500 Metallic-Farben, darunter Gold, Silber, Kupfer und Bronze. Sie klicken in Ihrem Designprogramm (Illustrator oder CorelDRAW) einfach die gewünschten Farben an, um sie in Ihr Design zu integrieren. VersaWorks sorgt dann dafür, dass die Farben perfekt ausgedruckt werden.

Natürlich müssen Sie ein Gerät mit Metallic-Tinte haben, um diese Farben drucken zu können. Roland DG bietet dafür ein umfassendes Angebot, nämlich die VSi-Serie, den XR-640 und den BN-20.


roland_mt_color_system_library.jpg

2. Metallic-Texturen:

In der „Metallic Texture System Library“ finden Sie 26 Texturen, die mit Metallic-Tinte gedruckt werden. Zum Beispiel können Sie Wellen, Kreise, Sterne, Kugeln etc. vordefiniert auswählen. Dank dieser Bibliothek können Sie schnell eigene Muster in glänzenden Metallic-Farben erstellen. Sie müssen die Textur nicht selbst entwerfen, wodurch Sie viel Zeit und Mühe sparen.

roland_mt_texture_system_library.jpg

3. Texturen in transparenter Tinte (matt oder glänzend):

In der „Texture System Library“ finden Sie 50 Texturen, die mit transparenter Tinte gedruckt werden. Beispiele sind Linien, Vierecke, Blumen und Kugeln. Wenn Sie mehrere Schichten transparenter Tinte übereinander drucken, erhalten Sie eine Struktur, die Sie wirklich fühlen können.

Die transparente Tinte ist für die UV-Geräte von Roland DG erhältlich.


roland_texture_system_library.jpg

Die richtige Farbe bestimmen

Da Farben von jedem anders beschrieben werden, ist es sehr wichtig, eine visuelle Referenz zu haben, um die korrekte Farbe auszuwählen. Darum bietet Ihnen VersaWorks die Möglichkeit, Ihre eigenen Farbkarten zu drucken. Sie drucken die Standard-Farbbibliothek (Roland Color Library) und/oder die Metallic-Farbbibliothek mit Ihrem eigenen Roland-Gerät auf Ihren eigenen Druckmedien.

Wenn Ihr Kunde bestimmte Farben aus Ihren Farbpaletten auswählt, können Sie sicher sein, dass Ihre Drucke diese Farben auch reproduzieren können.


mc_selector_s-1-.jpg
 

Bibliotheken importieren

Sie können die verschiedenen Bibliotheken von Roland DG einfach in Ihr Designprogramm importieren. In CorelDRAW X5 sind diese Bibliotheken sogar standardmäßig enthalten. Sie müssen somit nicht importiert werden und stehen unter Fenster > Farbpaletten > Weitere Paletten zur Verfügung.

Wenn Sie mit einer älteren Version von CorelDRAW oder mit Illustrator arbeiten, können Sie die Bibliotheken anhand der Anweisungen in der Hilfefunktion importieren.