#WithRoland halten Sie immer auf!

emea-blogpost-banners-1160x400-txtemea-blogpost-value-banners-1160x400.jpg

Als erfahrener Druckdienstleister oder als Neuling in der Druckbranche haben Sie wahrscheinlich die Diskussion über Tinte von Drittanbietern (oder Fremdtinte) verfolgt. Qualität, Farbe und Langlebigkeit der gewählten Tinte sind für die Produktion von qualitativ hochwertigen Grafiken und Druckerzeugnissen mit einer langen Lebensdauer von großer Bedeutung. Deshalb ist es wichtig, dass Sie alle Fakten über Fremdtinte und die Tinte des Geräteherstellers kennen, damit Sie eine wohlüberlegte Entscheidung treffen können, welche Tinte für Ihr Unternehmen am besten geeignet ist.

Die meisten Kunden wissen nicht, dass ihnen finanzielle Einbußen drohen, wenn sie sich für Fremdtinte entscheiden.

media_mouse_quotes_v1_de_a.png

Bei all den widersprüchlichen Berichten - was sind die Fakten?

  • Fremdtinten sind nicht voll kompatibel mit Ihrem Drucker und damit weniger effizient. Im Gegensatz dazu sind die Tinten des Geräteherstellers, die Drucker und die RIP-Software so konzipiert, dass sie synergetisch zusammenarbeiten und die Qualität Ihrer Druckerzeugnisse optimieren.
  • Mangelnde Kompatibilität kann zu unvorhersehbaren Druckerstörungen führen, sodass Ihrem Unternehmen Reparaturkosten entstehen, und zwar nicht zuletzt deshalb, weil bei der Verwendung von Fremdtinten die Garantie erlischt.
  • Fremdtinten können im Laufe der Zeit auch verminderte Druckerleistungen zur Folge haben und längere Produktionsunterbrechungen für die Reinigung und Wartung der Druckerköpfe erforderlich machen.
  • Die Verwendung von Fremdtinten kann dazu führen, dass teure Bauteile Ihres Gerätes schneller ausgetauscht werden müssen und dass die Betriebskosten steigen.
  • Manchmal sind keine Medienprofile für Fremdtinten erhältlich, sodass zu viel Tinte auf das Material ausgebracht wird. Dies hat nicht nur steigende Kosten zu Folge, sondern wirkt sich auch nachteilig auf die Qualität des Druckergebnisses aus.
  • Es ist erwiesen, dass fragwürdige Inhaltsstoffe, die mitunter in Fremdtinten gefunden werden, Schäden an umweltfreundlichen und hochwertigen Untergründen bewirken können, was Ihnen weitere Kosten beschert.
  • Und unter dem Aspekt der Sicherheit ist es wichtig zu wissen, welche Inhaltsstoffe in einer Tinte enthalten sind. Das ist bei Fremdtinten nicht hundertprozentig klar, wohingegen Roland garantiert, dass diese Informationen veröffentlicht werden und für alle Kunden mühelos verfügbar sind.

media_mouse_quotes_v1_de_b.png

Warum sollten Sie also Risiken eingehen?

Tinten sind für Druckprofis sehr wichtig, damit sie gute Arbeit leisten können. Aber wenn wir mit ihnen sprechen, stellen wir häufig fest, dass nicht genügend Material zur Verfügung steht, mit dem wir sie über mögliche Nachteile von Fremdtinten aufklären können.

Doch selbst wenn Druckprofis die Probleme kennen, die Fremdtinten verursachen können, ist der Kauf dieser Tinten mitunter verlockend, weil den Kunden Einsparungen bis zu 30% und vermeintlich niedrigere Betriebskosten versprochen werden.

Auch wenn der Umstieg auf Fremdtinte auf den ersten Blick Kostenvorteile verspricht, lassen sich die Einsparungen oft nicht realisieren, und die Kunden zahlen am Ende noch drauf. Die geschützten Tinten von Roland DG zeichnen sich durch unübertroffene Qualität und eindrucksvolle Produktionsleistungen aus, sodass Sie langfristig Geld sparen. Warum also sollten Sie die Risiken auf sich nehmen, die mit Fremdtinte verbunden sind?

media_mouse_quotes_v1_de_c.png

Sie haben die Wahl...

Wenn Sie nach Ihrer Meinung zu Fremdtinten und geschützten Tinten gefragt werden, erzählen Sie Ihren Kunden unbedingt, dass Sie sich für die zuverlässige, hochwertige Option mit ECO-SOL MAX 3-Tinte von Roland DG entscheiden.

MediaMouse case study!