Alex Liggett hat einen Vollzeitjob im öffentlichen Sektor, eine neunjährige Tochter und einen zweijährigen Labrador – aber irgendwie hat er die Zeit gefunden, sein Hobby in ein profitables Geschäft zu verwandeln, The Vinyl Guys.

Vor vier Jahren begann Alex mit der Herstellung von Aufklebern für sein eigenes Rennwagenbauprojekt. Alles, was er anfänglich dafür einsetzte, war ein 600-mm-Vinylschneidegerät, ein PC und ein Gästezimmer in seinem Haus in den britischen West Midlands. Er begann, ein paar kleine Aufkleber auf einer Auktionswebsite zu verkaufen. Die Nachfrage stieg schnell an, sowohl nach Folierungen für Motorsportfahrzeuge als auch nach Nutzfahrzeuggrafiken, und zu Hause dehnte sich sein Arbeitsbereich zunehmend aus – bis in das Esszimmer und in die Garage hinein.

Schon bald bezog The Vinyl Guys einen 88 Quadratmeter großen Gewerberaum mit Büro und Montagebereich, der Platz für Fahrzeuge bot, die in Innenräumen beklebt werden sollten. Aber nach wie vor lagerte Alex Druckarbeiten an andere Unternehmen aus. Da er in einen eigenen Drucker investieren wollte, unterhielt er sich mit Druckern über deren Ausrüstung.