Zeitersparnis-Kit DGSHAPE

FAQ – Antworten auf häufig gestellte Fragen

Expand All | Collapse All

Zeitersparnis-Kits wurden entwickelt, um die Kosten und den Zeitaufwand für die Erstellung von Teilprothesen, Vollprothesen oder Modellen zu reduzieren. Sie bestehen aus einer Reihe von Komponenten für die Herstellung von fräsbaren Blöcken aus pulverbasiertem Gips oder gießfähigem, kaltgehärtetem Acryl.

Mit pulverbasiertem Gips oder einer gießfähigen Acryl-Monomer-Mischung lassen sich mit diesen Kits eine unbegrenzte Anzahl von Fräsblöcken aus wiederverwendbaren Silikonformen für kompatible DGSHAPE DWX-Fräsmaschinen herstellen.

Das herausnehmbare Prothesen-Kit Kit (CA-DK1) und das Modell-Kit (CA-MK1) sind für die Dentalfräsen DWX-52D, DWX-52DC und DWX-52DCi geeignet. Diese Kits sind mit Fräsgeräten von Mitbewerbern nicht kompatibel.

Jedes Kit wird mit sechs wiederverwendbaren Silikonformen, einem Nivellierspachtel, drei Befestigungen für Ihre vorhandenen Materialadapter und einem 2,0 mm Flachkopf-Hartmetallfräser geliefert, der speziell entwickelt wurde, um die Schruppzeit beim Fräsen zu verkürzen. Das herausnehmbare Prothesen-Kit beinhaltet zudem drei Silikonabstandhalter und fünfzig Sets mit Spitzen für die Befestigung. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Übersichtsseite. 

Bei dem herausnehmbaren Prothesen-Kit (CA-DK1) wird eine wiederverwendbare Silikonform zur Herstellung von fräsbaren Blöcken für Voll- und Teilprothesenbasen verwendet. 

Das Modell-Kit (CA-MK1) bietet zwei Arten von wiederverwendbaren Silikonformen, um fräsbare Blöcke für Vollbogen- und Quadrantenmodelle zu erstellen.

Sowohl bei dem herausnehmbaren Prothesen-Kit (CA-DK1) als auch bei dem Modell-Kit (CA-MK1) benötigen die Materialien Zeit für das Aushärten. Beim CA-MK1 Kit gestaltet sich dieser Prozess sehr einfach: Der Anwender muss lediglich Wasser und Gipsmaterial abmessen, mischen und in die Form gießen, in der sich die Masse dann absetzen und verhärten kann.

Bei dem CA-DK1 Kit werden die Befestigungsspitzen in die Silikonform gelegt und anschließend kalt aushärtendes Acryl gemischt und darüber gegossen. Danach wird die Silikonform in einem Drucktopf polymerisiert. Sobald das Material vollständig polymerisiert ist, wird es in die Halterung im Materialadapter platziert und in die Roland DWX-Fräsmaschine eingesetzt.

Sie können kalthärtendes Acryl Ihrer Wahl verwenden und behalten so die volle Kontrolle über Ihre Kosten.

 

Anwender benötigen eine Messskala und einen Becher sowie eine Mischschüssel und ein Messer. Ein Rüttler entfernt Luft aus dem Gemisch und verhindert so das Risiko von Porosität. Anwender des Modell-Kits benötigen zusätzlich ein Mischgerät für Gips. Anwender des herausnehmbaren Prothesen-Kits benötigen einen druckluftbetriebenen Drucktopf, um das kalthärtende Acryl zu polymerisieren.

Bei der CAM-Software sind die neuesten Versionen von MillBox und hyperDENT mit den Kits kompatibel. Sie benötigen ein passendes Designmodul für Ihr bestehendes CAD-Paket.

Bitte wenden Sie sich an Ihren DGSHAPE-Händler oder direkt an DGSHAPE, um die Kompatibilität mit Ihrer bestehenden CAM-Software zu prüfen.

 

Der 2,0 mm Flachkopf-Hartmetallfräser, die Befestigungen und die Spitzen für die Formen sind verfügbar.