Roland Monomere Vinyl Gloss

Roland Monomere Vinyl Gloss ist ideal für Druckerzeugnisse mit einer kurzen bis mittelfristigen Lebensdauer für Anwendung auf flachen Untergründen. Dieses Vinyl von höchster Qualität ist mit einem grauen, langlebigen, druckempfindlichen Acryl beschichtet, für eine optimale Haltbarkeit.  Die Hochglanz-Oberfläche macht es zum optimalen Material für eine Vielzahl von Grafiken mit lebendigen Farben, die Blicke auf sich ziehen. Die Dicke von 100 Mikron macht die Anwendung einfach, auch für Neulinge. Roland Monomer Vinyl Gloss ist die allererste Wahl für außergewöhnliche und dennoch erschwingliche Druckerzeugnisse. Roland Monomere Vinyl Gloss ist kompatibel mit Roland SOLJET, VersaArt, VersaCAMM, VersaStudio, TrueVis und VersaUV Druckern.

Spezifikationen

Specifications.TotalCaliper 100 micron
Specifications.BasisWeight /
Specifications.Whiteness /
Specifications.Brightness /
Specifications.Opacity Permanent
Specifications.GlossLevel /
Specifications.Inkset TrueVIS TR, EJ-inkt, ECO-SOL MAX, MAX2, MAX3, VersaUV
Specifications.Adhesive /
Specifications.Backing /

Applikationen

  • Außenwerbung
  • Verkaufsdisplay
  • Messebau
  • Wanddekoration

Verfügbare Größen

RM-MONOVIN-45-050 - Rol Monomere Vinyl Gloss van 0.50 m x 45 m
RM-MONOVIN-45-076 - Rol Monomere Vinyl Gloss van 0.76 m x 45 m
RM-MONOVIN-45-137 - Rol Monomere Vinyl Gloss van 1.37 m x 45 m
RM-MONOVIN-45-160 - Rol Monomere Vinyl Gloss van 1.60 m x 45 m




Lagerung und Verwendung

1. Berührungstrocken in weniger als 10 Minuten, je nach verwendetem Drucker.

2. Entfernen Sie nach dem Druck die Medien aus dem Drucker. Ein längerer Kontakt (mehr als 6 Stunden) ohne Verwendung kann dazu führen, dass sich die Folie während des Abkühlens verzieht.

3. Empfohlene Mindest-Anwendungstemperatur: +10° (+50°F)

4. Expositions-Temperaturbereich (außen): -40°C bis +90°C (-40°F bis +194°F).

5. Sehr gute Haftung auf Glas, Stahl, Aluminium, PVC, Melamin... außer auf genarbten Oberflächen oder Acrylfarben.

6. Bei lackierten Substraten sollte die selbstklebende Folie nur auf absolut unbeschädigten Originallack aufgebracht werden.

Ist der Lack nicht original und/oder beschädigt, erfolgt die Applikation und die Entfernung alleinig auf das Risiko des Anwenders hin.