Roland DG lanciert mit dem JWX-30 und der dazugehörigen JewelStudio Designsoftware eine neue Lösung für den Juwelenmarkt

Oevel (Belgien), 3. April 2008 - Roland DG präsentiert den JWX-30, eine brandneue Lösung für Juwelendesigner. Das Gerät arbeitet mit leistungsstarker Designsoftware. Die Software, JewelStudio, ermöglicht es den Designern, Konzepte zu 3D-Zeichnungen umzuformen, die der Kunde von jeder Seite betrachten kann. Der JWX-30 erstellt auf der Basis dieser Dateien Wachsmodelle von Ringen, Anhängern, Armbändern, Broschen, Ohrringen und Manschettenknöpfen.

Automatisiert und genau modellieren

Der JWX-30 ist ein Modellierapparat für die Produktion von Wachsmodellen von Juwelen. Die Maschine automatisiert zeitaufwändige und schwierige Aufgaben, wie das Erstellen eines Abbildes eines Ohrrings und die Gewichtsreduktion, um den hohen Ansprüchen des Kunden gerecht zu werden. Der JWX-30 liefert jedes Mal zuverlässige, detaillierte und genaue Resultate.

Das neue Gerät arbeitet schnell und ist vielseitig, wodurch Juwelendesigner kurzfristig komplizierte Modelle produzieren können. Profis können dadurch ihre Produktion steigern und die Gewinnspanne erhöhen. Ein anderer wichtiger Vorteil ist, dass Wachsmodelle intern gemacht werden können, wodurch Designer ihre Arbeit nicht länger aus der Hand geben müssen.

Leistungsstarke Designsoftware

Der JWX-30 arbeitet mit JewelStudio Designsoftware, die speziell für Juwelendesigner und Goldschmiede entwickelt wurde. Die Software zeigt die Entwürfe sehr realistisch an, wodurch Kunden den Entwurf auf dem Bildschirm betrachten können und angeben, was sie verändern möchten. JewelStudio kann händisch erstellte Skizzen in digitale Abbildungen umsetzen, aber die Anwender können auch direkt digitale Entwürfe anfertigen, indem sie einigen einfachen Anweisungen folgen.

Die Software verfügt über eine Reihe praktischer Tools, wie GemStudio. Das ist eine umfangreiche digitale Bibliothek einer Reihe von Edelsteinen in verschiedenen Formen und Größen, die dem Entwurf durch einen Mausklick hinzugefügt werden können. Entwürfe bearbeiten und skalieren ist genau so einfach. Die “Automatic Pave”-Funktion ermöglicht es den Designern außerdem, die Art und Anzahl der Edelsteine auszuwählen, die automatisch nach einem dimensional korrekten Schema auf dem Entwurf angebracht werden sollen. Die Designer können die Steine auch händisch platzieren, wenn sie das möchten. Das gibt ihnen viel kreative Freiheit.